Schlagwort-Archiv Persönlichkeitsrecht

VonCKR

Auch die die Gegendarstellung muss weg.

Das Recht auf Vergessen werden geht weiter als so mancher denkt.

Im Streitfall wollte der Kläger erreichen, dass nicht nur der eigentliche Artikel der ihm fälschlicherweise in einem schlechten Licht erscheinen ließ gelöscht wird, sondern auch die zuvor erwirkte Gegendarstellung.

Dem gab der Bundesgerichtshof statt (Urteil vom 28.09.2021 – VI ZR 1228/20).

Diese Entscheidung erscheint naheliegend, da ja auch durch die Gegendarstellung die ursprüngliche Falschbehauptung im Raum bleibt und für Dritte auffindbar ist. Wäre nicht auch die Gegendarstellung zu löschen, wäre das Recht auf Vergessen ausgehöhlt.