Parkplatzstreit

VonCKR

Parkplatzstreit

In Mehrfamilienhäusern entwickeln sich manchmal die seltsamsten Streitigkeiten, insbesondere dann, wenn es um das heilige Blechle, das Auto geht. Wenn dann noch der Parkraum knapp ist und durch wachsende Fahrzeuge der Raum zwischen den Autos immer enger wird, müssen sich die Gerichte auch mit scheinbar seltsamen Fragen beschäftigen.

In einem Fall der das Amtsgericht München beschäftigt hatte fühlte sich eine Autofahrerin dadurch beeinträchtigt, dass die Nutzerin des Nebenparkplatzes ihr Auto zu dicht an der gemeinsamen Grenze zwischen den Parkflächen abstellen würde.

In Anspruch meinte sie dem Rücksichtnahmegebot entnehmen zu können und verlangte daher von der Parkplatznachbarin entsprechend die Unterlassung des dichten Parkens.

Das Amtsgericht teilte diese Auffassung nicht, es hat geurteilt, dass der Parkplatz in gesamter Breite ausgenutzt werden kann.

Über den Autor

CKR administrator

Schreibe eine Antwort